Montag, 24. Januar 2011

Sind Sie ein Knüller?

Neulich abends.
Wir haben Gäste und auf dem Tisch stehen diese gefüllten Schokopralinen mit der Piemontkirsche. Oder wie schreibt man diesen Nonsensnamen? Egal!
Jedenfalls greifen die Gäste zu. Wir reden und lachen und knuspern und es wird spät. So spät, dass wir erst am nächsten Morgen aufräumen.

Fragt mein Mann: "Hey, du hast ja gestern auch von den Pralinen genascht! Ich dachte, die magst du gar nicht so besonders!"

Frag ich: "Ja hab ich. Wie kommst du denn jetzt darauf?"

Und dann zeigt er auf das Papierchen. Die Dinger sind in 2 Schichten eingewickelt:
So eine Art beschichtetes Alupapierchen in rosé und darum nochmal mit einem durchsichtigen Cellophanpapier mit Schriftzug. Des edlen Charakters wegen. Glaub ich.

Jedenfalls habe ich mein Papierchen zu einem winzigen Sternchen verarbeitet. Ich mache das tatsächlich immer so: Ich falte das äußere Cellophanpapier zu einem kleinen Quadrat und dann schlage ich es in das rosa Alupapier ein, schnüre ein kleines Päckchen und zwicke dann mit den Fingernägeln Ecken hinein. Mit ein wenig Übung werden daraus dann Sternchen.
Das ist noch ein Nachbeben meiner Origamisternesucht. Damals habe ich hunderte dieser kleinen Sterne aus Papierstreifen gefaltet. Für meine Adventskränze in der Box (siehe Foto). Heute mache ich das nur noch mit Pralinenpapier.


Mein Mann dagegen rollt seine Papierchen. Und auf dem Tisch liegen verdächtig  viele Rollen... Kleine Zigarillos eines überzeugten Nichtrauchers.

Und es gibt noch diese Knüllchen. Kleine Knödel, achtlos hingeworfen. Rumgeschnickt.

Und die adretten Flachfalter. Die liegen auch noch da rum.

Ich bin inzwischen der festen Überzeugung, dass man anhand von zusammenfalteten Papierchen der Schokoladenindustrie Rückschlüsse auf den Charakter des Falters ziehen kann.

Es gibt 4 Grundtypen:

Der Typ ORIGAMI:
Kreativ, leicht abwesent, chaotisch und natürlich ausgesprochen nett.

Der Typ ZIGARILLO:
Freundlich, ordentlich und beschwingt.

Der Typ KNÜLLER:
Leicht fahrig, unkonzentriert. Auf Schnelligkeit bedacht. Denkt sofort an die nächste Praline.

Und der Typ FLACHMACHER:
Pedantisch, leicht zwanghaft. Immer eins nach dem anderen.


Oder kennt Ihr noch weitere Typen? Bei der nächsten Feier unbedingt drauf achten! Und dokumentieren. Ich habe es leider verpasst, Fotos zu machen... :(

Kommentare:

  1. Hahaha, herrlicher Post am Montag-Morgen. Ich werde beim nächsten Praline-futtern drauf achten :)
    LG, Johanns

    AntwortenLöschen
  2. ;o)!Ich falte daraus immer kleine Papierschiffchen, zu welcher Kategorie gehöre ich denn bloß ;o)?!Einen wundervollen Tag und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ein Mittelding aus Origami und Papierschiffchen...:)!
    Das heißt, wenn MANN mich läßt und nicht mault - manchmal stört ihn das ich mit dem Papier spiele *schmunzel*................

    AntwortenLöschen
  4. Tja, ich kann auch nur Papierschiffchen aus Pralinenpapier falten, manchmal streich es aber auch glatt und freue mich an der glatten Oberfläche - habtisch, sag ich da nur...
    Na ja, jedenfalls hat es Spaß gemacht, Euch beim Pralinenessen zuzusehen!
    Faltergrüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Piep, hier ein Flachmacher. Meistens jedenfalls. Manchmal mache ich auch Schiffe, aber nicht die wie ein Hut, sondern Dampfer!
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  6. Oh oh, auch ich gehöre eher zu den "Flachmachern" - tja, da kommt dann wohl meine Beamtenseite zum Vorschein...

    AntwortenLöschen