Montag, 27. Juni 2011

Krieg den Warzen!

Man spricht da ja nicht so gerne drüber, weil die Dinger ja so unschön sind...
Aber es ist nun mal so: Unsere Kinder haben hatten Warzen.


Eigentlich ist das ja alles kein Problem. Hat irgendwie jedes Kind mal. Die kommen und die gehen. Sehen ein bissi blöd aus. Aber was solls.

Ziemlich fies wirds dann, wenn die Dinger

a) an Stellen sind, an denen sie immer angeguckt werden.
"Was hast DU denn da????"

b) an Stellen sind, wo es einfach schmerzt.

Wir hatten Variante b). Juniors kleiner Zeh hatte eine dicke Warze. Obendrauf. Da, wo`s so richtig schön scheuert.  Und weil Junior gerne trotzdem noch Fußball spielen wollte, oder einfach ganz allgemein passendes Schuhwerk zu schätzen weiß, sind wir zum Doc.

"Hmmm... ja, ganz klar! Warze. Das macht der Hautarzt weg!"

Überweisung zum Dermatologen.

"Hmmm... ja, ganz klar! Warze. Die vereise ich schnell und dann isse weg!"

Gesagt getan. Papa war dabei. Junior schrie wie am Spieß. Aber es war ja quasi für nen guten Zweck.
2 Wochen später war die vereiste Haut abgezogen und die Warze in voller Pracht wieder zu sehen.

"Hmmm... ja, ganz klar! Da müssen wir nochmal ran!" meinte der Dermatologe.
Wir redeten in Engelszungen. Junior glaubte uns, schrie, litt und die Warze wuchs und gedieh.

Also gabs diese Tinkturen... Pinseln, einwirken lassen, raspeln.
Und die Pflaster mit Säure. Draufbeppen, abknibbeln und raspeln.

Die Warze wurde größer und bekam kleine Geschwisterchen an den Nachbarzehen.
Der Knabe war tapfer, ließ eine Prozedur nach der anderen über sich ergehen. Schniefte, wenns brannte. Schimpfte, wenn das blöde Ding trotzdem wuchs.

Bis ich die Faxen dick hatte und "recherchierte".
Zum Thema Warzen gibts die wildesten Seiten im Internet.
Schnecken soll man drüber kriechen lassen. Man muss sie beschimpfen und verfluchen.
Globuli sollen helfen. Und Löwenzahn.

Und wenn man ne Menge gelesen hat, weiß man folgendes:

Warzen sind ein Virus. Tötet man den Virus, geht auch die Warze.
Da hilft zum einen das Immunsystem. Zum anderen kann man den Virus auch an der Oberfläche eindämmen.


Und das geht so:
Junior schluckte ein paar Wochen lang Zinkkapseln. (Immunsystem stärken)

Und nebenbei wurde die Warze wie folgt geärgert:

Warze einmal (!) mit so ner Warzen-Ex-Mixtur bestreichen und quasi anätzen.
Dann wird die Warze abgeklebt. Dafür ein kleines Stück Isolierband zurechtschneiden, das ganze mit einem Pflaster fixieren.
Jeden Tag wird die Warze frisch abgeklebt. (Aber nicht mehr verätzt!)
Sitzt das Pflaster noch bombenfest, darf es auch mehrere Tage draufbleiben.

Am kleinen Zeh war das ziemlich mühsam. An den Fußsohlen oder an der Hand ist das deutlich einfacher.
Irgendwann stirbt die Warze, denn der Virus braucht Luft. Kriegt er aber nicht! Wir haben das Ding ja zugeklebt!
In der Regel kann man die Warze nach ein paar Tagen dann einfach rausheben. Bei unserer Zehenmonsterwarze fing das Ding aber erst noch an zu bluten. Was blutet muss desinfiziert werden!!!! Sterilium macht die Warzenumgebung und die Hände (!) wieder virenfrei.

Tja, und inzwischen ärgere ich mich, dass ich keine Fotos gemacht habe. Denn der kleine entstellte Zeh, mit einer Warze von etwa 1cm Durchmesser ist warzenfrei!
Ebenso die Fußsohlen (Dornwarzen) und das Knie (Dellwarzen).
Die Prozedur bei der größten und ältesten Warze hat etwa 4 Wochen gedauert. Die kleinen waren bereits nach etwa 10 Tagen verschwunden.


Und noch mal die Zusammenfassung:

Zutaten:
  1. Warzen-Ex-Mixtur   (wird nur ein einziges Mal aufgetragen)
  2. Sterilium (unbedingt vorab besorgen und bei jeder Behandlung die Warzenumgebung und die Hände des behandelnden "Arztes" desinfizieren!)
  3. Isolierband
  4. Pflaster  (am besten auf der Rolle)
  5. Zinkkapseln fürs Immunsystem (ist quasi die innere Virenvernichtung)


Alle hier angegebenen Links weisen auf die "Zutaten" hin, die ich benutzt habe. Ich gehe aber schwer davon aus, dass man den Kram auch von alternativen Firmen/Herstellern nutzen kann :)

Ich bin kein Arzt oder so! Bitte, bitte macht Euch vorab schlau, ob Ihr auf eines der Mittelchen allergisch reagiert! Ich übernehme keinerlei Haftung, wenn Euch plötzlich nicht nur die Warze, sondern ggf. der gesamte Finger abfällt!

Kommentare:

  1. DAS ist doch mal ein hilfreicher Tipp. DANKE! Meine Tochter hatte mal Warzen am Fuß, die nach mehrfacher Vereisung förmlich explodierten und immer größer wurden. Sie verschwanden nach wochenlangem Einpinseln mit Warzen-Ex.

    Sohnemanns Fuß wurde auch schon laaaang behandelt. Dann war ne Weile Ruhe und jetzt ist gerade wieder eine Warze am großen Zeh aufgetaucht. Also ran an den Feind!

    LG vom Schäfchen

    AntwortenLöschen
  2. Super! Dann ist die Warze am Fuß der Jüngsten also wegen des Isolierbandes verschwunden (das war reiner Zufall, es hat einfach nichts anders gehalten) und vor einer nächsten brauchen wir keine Angst zu haben, jetzt wissen wir ja was man machen kann. Danke und liebe Grüße von Christine

    AntwortenLöschen