Freitag, 26. März 2010

Schmonz-Komplott

Ich hatte gestern Sonne... und deshalb Fenster!

Ich hasse Fensterputzen!!!

Es ist mir ein Rätsel, weshalb die immer so aussehen, wie sie aussehen. Gut, wir haben auch schon mal ein Kleinkind zu Besuch... Ja, da gibts schon mal was Klebriges bei uns zu essen... aber sooo versifft???

Vermutlich handelt es sich um Taten der Fenstermafia... Ich bin mir fast ganz sicher, dass da irgendwo auf nem weiten Feld ein Labor ist, in dem Schmonzer entwickelt werden. Das sind so kleine Tierchen, die nur eine einzige Aufgabe haben: Sie sollen alles verschmonzen! Die schmieren und schleimen sich dann an den Fensterscheiben hoch und hinterlassen grauenhafte Resultate!

Sie fragen sich vielleicht, wie die Viecher überhaupt zu Ihnen reinkommen? Das kann ich Ihnen sagen: Durch die Tür! Wahlweise auch durch die Fenster! Denn: Ist Ihnen nicht auch schon aufgefallen, dass diese Schmonzspuren erst bei Sonnenschein auftreten? Also... was macht man morgens, wenn die Sonne scheint und es verspricht, ein wunderbarer Tag zu werden??? Richtig! Man macht das Fenster schön weit auf und genießt die laue Frühlingsluft! Ein fataler Fehler! Blitzschnell jagen diese Tierchen in Haus und Wohnung, erledigen ihre schleimige Arbeit und sind verschwunden, bevor Sie die Fenster wieder schließen...

Blicken wir doch mal hinter die Kulissen... klar, CocaCola ist da jetzt sicher auch wieder irgendwie beteiligt, aber haben Sie sich mal überlegt, warum der Meister Proper so dicke Muckis hat???

Der füttert die Schmonzer! Den ganzen Winter über schleppt er Unmengen von Futter an, um die Viecher zu ernähren und zu pflegen. Dann, eines sonnigen Frühlingsmorgens, öffnet er die Käfigtüren... das grauenhafte Resultat kennen wir alle!!!


Stattdessen sollten Sie lieber das ganze Jahr über alle Jalousien, Rollos und Rolläden dicht verschlossen lassen! Nur so entgehen Sie den Schmonzattacken!!!



Sollte jemand irgendwo im Nirgendwo leben und auf so eine verdächtige Farm stoßen, die von einem muskelbepackten Glatzkopf geleitet wird... zögern Sie nicht, die Behörden zu informieren!


Kommentare:

  1. Nächstes Mal werde ich beim Fensterputzen "schmonzelnd" an dich denken :)

    AntwortenLöschen
  2. Hier in Franconia haben wir auch solch fürchterbaren Schmonzattacken ! Sie haben vollkommen recht : Einer muss einmal die Wahrheit sagen und gegen diese Biester etwas tun !! Nur gemeinsam können wir für Aufklärung sorgen und alle Fensterinhaber warnen.
    Deswegen befürworte ich unbedingt Ihre AntiSchmonzkampagne ! Haben Sie schon Fähnchen ? Flyer, Buttons ?
    Besorgte Wochenend-Grüße
    Eve

    AntwortenLöschen