Dienstag, 1. Februar 2011

SCHÖN / BLÖD (2)

Mein Gatte ist derzeit verreist. Fortbildung.
Zum Glück kann man ja telefonieren.

Es ist toll, wenn Papa am Telefon noch Gute Nacht sagt und ich meinen Mann immerhin ab und an mit meinem Alltagsgesabbel beglücken darf. (Irgendwer muss sich dem ja stellen!)
Trotzdem geht nix über das echte Gespräch. Auge in Auge. Arm in Arm.


 Ich bin in der Stadt aufgewachsen, in der der Erfinder des Telefons lebte. Jawohl! Zumindest haben wir das in der Schule so gelernt. Mag sein, dass der gute Herr Bell ein paar Minuten früher dran war, um das Patent dafür anzumelden, aber als Erfinder gilt gefälligst jemand anderes! (Und wer jetzt weiß, aus welcher Stadt ich komme, darf sich einen Stempel aus der Bude aussuchen!)

Ich weiß also quasi voll Bescheid über Telefone.

Aber so Telefone haben es ja in sich. Funklöcher und lange Leitungen... um nur einige Probleme zu nennen. Das neue Thema also für



Spielregeln:

Ich nenne ein Wort und Ihr schreibt (mindestens) 3 Dinge hin, die Ihr richtig schön und 3 die Ihr richtig blöd daran findet. Es geht um den Alltag, um Euer Leben und nicht um den Weltfrieden... :)
Gerne könnt Ihr die obige Grafik in Euren Blog kopieren. Und als Kommentar Eure Blogadresse hinterlassen!


DAS THEMA: 
telefonieren

schön:

Überall auf der Welt (also fast überall) kann ich meine Lieben erreichen. Ob sie wollen oder nicht! 

Wenn unverhofft eine alte junge Freundin anruft und ich doch tatsächlich die Muße zu einem ausgedehnten Schwätzchen habe.

Dass man jederzeit den Stecker ziehen kann und in unerreichbare Ferne rückt. Ganz nach Bedarf...



blöd:

Wenn mittags das Essen auf dem Tisch steht und irgend so ein Dackel mit unterdrückter Nummer meint, er müsse grad eben mal Kaltaquise betreiben.

Dass manche scheinbar so unglaublich wichtig sind, dass sie ihre Handys weder in Kinos noch in Gottesdiensten ausstellen können. Ja, man hört auch den Vibrationsalarm!

Dass manchmal am Telefon die Mimik fehlt, um den Witz nicht in den falschen Hals zu verfrachten... Es lebe der Fettnapf und die lange Leitung!

Kommentare:

  1. Pssssssst......und flüster:

    "Bereits 1833 wurden in *GÖTTINGEN* durch Carl Friedrich Gauß und Wilhelm Eduard Weber die Übertragung von kodierten Signalen über elektrische Leitungen in der Praxis umgesetzt."

    Paulanette *♥fröhlicheMittwochgibbelGrüßchen*

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ja... kodierte Signale!
    Das ist sowatt wie das Morsen! Wir reden hier doch aber vom TELEFON!

    Also Sprachübermittlung... :)

    Aber durch Göttingen bin ich auch schon mal gefahren ;)

    AntwortenLöschen
  3. PG....;-)))
    manischlach ;-)))

    2.Versuch:

    Philipp Reis (1834–1874) gelang es als erstem Menschen, eine funktionierende elektrische Fernsprechverbindung aufzubauen.[5] Im Zuge seiner Erfindung hatte er auch das Kontaktmikrophon entwickelt und das Wort „Telephon“ eingeführt. Der aus dem hessischen

    *Gelnhausen*

    stammende Bäckersohn hatte in Frankfurt und Friedrichsdorf eine höhere Ausbildung erhalten und wurde als Lehrer für Physik und Mathematik am Institut des Hofrats Garnier in Friedrichsdorf eingestellt.

    ...und hab ich getzt gewonnen??? *gibbel*

    AntwortenLöschen
  4. Nö! :)

    Gelnhausen war ich noch nie...

    AntwortenLöschen
  5. ...geb´s auf, krieg ich nicht rauhaus!!! *traurigguck*

    3. Versuch...
    aber nur zum Thema - schön/blöd - "telefonieren"

    schön ;-D :

    - Kontakt
    - kann quasseln
    - und wieder auflegen

    blöd ;-( :

    - klingelt (+ ich erschrecke mich)
    - kostet Geld!
    - Handy kann verloren gehen
    (oder Mobilteil unauffindbar verlegt)

    Soooo...
    getzt hab ich Deinen BLOG aber anständig vollgetextet...das reicht wohl für den Monat...hehe ;-))) *♥freu*

    AntwortenLöschen
  6. Hach, dabei hattest Du den Ort schon genannt...

    AntwortenLöschen
  7. Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa....letzter Versuch... und überhaupt nie nimmer nicht gierig bin:

    4. FRANKFURT!!!!!! *YEAH*

    (5. Friedrichsdorf *nö*)

    ...jajajajajajaajaha - oder wie getzt !!! *gibbel*

    AntwortenLöschen
  8. Tja, Du hattest quasi die 50% Chance und hast sie doch glatt vergeigt! *gibbel*

    61381 sach ich nur...

    AntwortenLöschen
  9. GULP => 61381 => Friedrichsdorf/Taunus *umkipp*

    AntwortenLöschen
  10. hehehe....

    aber soviel Hartnäckigkeit wird in jedem Fall belohnt!

    Schickste mir Adresse, schick ich Dir Wunschstömpel! :)

    AntwortenLöschen
  11. ___$$$$$_____________$___$___$$
    __$$$$$$$$__________$$$_$$$_$$$
    _$$$$$$$$$$______$___$$$_$$__$$$$
    $$$___$_$$$$____$$$__$$__$$__$$__$$
    $____$___$$$___$__$$_$$__$$__$$__$$
    $___$$$___$$__$$__$$_$$__$$__$$_$________$
    $_$_$$$$___$$_$$__$$_$$__$$__$$$$_______$$$
    $$$_$$$$____$_$$__$$_$$__$$__$$__$$____$_$$
    _____$$$____$_$$__$$_$$$_$$$_$$___$$__$$_$
    ______$$____$_$$__$$__$___$__$$___$$__$$$
    ______$____$__$$_$$$________$$$___$$__$$
    __$$$$_____$__$$$_$$$________$$$___$$_$$
    _$$$$$$$$$$____$___$__________$____$__$$$_$
    $__$$$r.s$$$_____________________________$$$
    _____$$$$....schööööööööööööööööööööööööööööööön!!! *♥*

    AntwortenLöschen
  12. Schade bin jetzt zu spät - hätte auch gern ein Stempelchen gehabt...
    aber lesen kann wirklich jeder;-)
    Bin aber trotzdem hin und weg von Deinen Ideen und wenns mal wirklich MuKiPass Hüllen für Österreich gibt werd ich Großabnehmerin!!!!

    Alles Liebe
    aus Graz
    Alexandra

    AntwortenLöschen